Gartenparty mit KODi

Die perfekte Gartenparty

Tipps & Ideen

Endlich scheint wieder die Sonne, die Temperaturen steigen in die Höhe und auch abends weht ein laues Lüftchen. Ganz klar, jetzt ist wieder die beste Zeit für eine Gartenparty! Also nichts wie rein in die kurzen Hosen und luftigen Sommerkleider, den Grill angeschmissen, die Drinks raugeholt und schon steht dem Freiluft-Partyspaß nichts mehr im Wege. Ob Geburtstag, Jubiläum, Motto-Dinner oder einfach nur eine Kaffeetafel –  endlich werden die unterschiedlichsten Anlässe wieder draußen gefeiert.

Bei guter Planung ist die Vorbereitung für eine Gartenparty auch gar nicht stressig und mit ein paar ausgefallenen Ideen hat sie das Zeug dazu, die perfekte Party des Jahres zu werden. Damit das Fest ein voller Erfolg wird, haben wir die besten Tipps und Ideen zusammengestellt. Lassen Sie sich von unseren Deko-Ideen inspirieren und entdecken Sie viele hilfreiche Helfer – zum Grillen, Anrichten, Beleuchten, Spaß haben und noch vieles mehr. 

Gartenparty Tischdeko

In Ihrer Filiale erhältlich
KODi Basic Servietten Lunch "Gänseblümchen" 20er FSC Mix
In Ihrer Filiale erhältlich
Müller Kerzen Duft-Teelichte Wildbeere Maxi 8 Stück
Müller Kerzen
UVP 2,79 2,58 € *
1,11 € *

Geschirr & Besteck


Bei der Planung der Tischdeko dürfen Geschirr und Besteck nicht fehlen. Auch hier bietet sich an, passend zum Partymotto oder zumindest der übrigen Tischdekoration einzudecken. Je nach Anlass und Art der Gäste können Sie entscheiden, ob Sie Ihr Lieblingsgeschirr dem Risiko eines Außeneinsatzes aussetzen wollen oder auf bruchsichere Varianten wie etwa Kunststoff- oder Einweggeschirr setzen. Greifen Sie hierbei zu kompostier- oder recycelbaren Produkten, servieren Sie obendrein noch umweltfreundlich und nachhaltig.


Um leckere Getränke - wie zum Beispiel selbstgemachte Limonade - stilvoll zu präsentieren, sind großen Karaffen geeignet. Mit einem Deckel oder Korken versehen, ist der Inhalt vor neugierigen Insekten gut geschützt. Große Schalen können Sie für eine Gartenparty auch nicht genug haben – sei es für die Aufbewahrung von Salaten, Broten und Grillgut oder als Kühlbehälter, den Sie zwischendurch immer wieder mit Eis befüllen. So bleiben die Getränke richtig schön kalt.

Outdoor sitzen

Grill & Buffet

Richtige Partyfreude geht vor allem durch den Magen. Knackige Salate, ein saftiges Steak, leckerer Nachtisch oder eine selbstgemachte, fruchtige Bowle zaubern ganz sicher ein zufriedenes Lächeln in die Gesichter Ihrer Gäste.

Ein Buffet einzurichten ist dabei die beste Wahl – dort können die Gäste sich jederzeit selbst bedienen und Sie haben keinen Stress mit Servieren & Co. Am besten ist das Buffet im Haus oder zumindest in einem überdachten Bereich aufgehoben. So können Sonne oder auch ein kleiner Regenschauer den Köstlichkeiten nichts anhaben. Wenn die Location beides nicht hergibt, können Sie vielleicht auch einen kleinen Pavillon oder zumindest Sonnenschirme organisieren. Vermeiden Sie Salate mit Mayonnaise oder andere schnell verderbliche Lebensmittel. Gerade bei extrem hohen Temperaturen sind Sie so auf der sicheren Seite.

Ein Klassiker auf jeder Gartenparty ist der Grill. Endlich kann nach Herzenslust gebrutzelt werden, ganz ohne störende Gerüche in den eigenen vier Wänden. Bestimmen Sie vorab einen Grillmeister, der alles im Blick hat die und Würstchen, Steaks und Spieße rechtzeitig vom Rost holt.

Dabei muss es gar nicht immer der große Barbecue-Grill sein. Sie haben nur einen kleinen Garten oder die Nachbarn beschweren sich über den Rauch? Hier helfen ein kleiner Tischgrill oder eine Plancha-Platte, die ebenso zuverlässig vielfältige Leckereien zaubern, ohne viel Platz einzunehmen.

Wenn Sie genügend Platz haben und einmal für eine ganz besondere Atmosphäre sorgen wollen, dann versuchen Sie es doch einmal mit einer Feuerschale. Die Flamme lodert, es knistert und knackt … ein außergewöhnliches Erlebnis für Jung und Alt. Marshmallows, Würstchen und selbst gemachtes Stockbrot lassen sich hervorragend auf offener Flamme rösten. Das bringt Erinnerungen an vergangene Zeiten und echte Lagerfeuerromantik zurück.

Achten Sie hierbei unbedingt auf die gesetzlichen Bestimmungen, denn nicht alle Schalen gelten noch als Wärme- und Gemütlichkeitsfeuer. Die Größe der Feuerschale spielt dabei ebenfalls eine Rolle und auch nicht alle Brennstoffe sind erlaubt.

Tectro
24,95 € *
Tectro
22,89 € *
In Ihrer Filiale erhältlich
KODi Basic Allzweckzange Grau
KODi Basic
2,94 € *


Tapas-Grill-Rezept


Wer kennt sie nicht, die leckeren Tapas aus dem letzten Spanien-Urlaub?  Die Erinnerungen an laue Urlaubsnächte voller kulinarischer Genüsse können Sie ganz einfach in Ihrem Garten oder sogar auf dem Balkon aufleben lassen. Mit einer elektrischen Plancha-Platte gelingen diese Köstlichkeiten ganz einfach bei Ihnen Zuhause, direkt auf dem Tisch

Neben gebratenen Pimientos de Padron (Bratpaprika), Datteln im Speckmantel oder Gambas in Knoblauchöl kommen für einen Tapas-Teller vor allem die beliebten "Pinchos Morunos“ auf die Grillplatte. Diese kleinen Schweinefleischspieße sind würzig-lecker, leicht vorzubereiten und dürfen auf keinem Tapas-Abend fehlen.

Pinchos Morunos – Rezept für 6 Personen:

1 KG mageres Schweinefilet
2 TL Kreuzkümmel (gemahlen)
3 EL mildes Paprikapulver
2 Prisen Cayennepfeffer
8 EL Olivenöl
3 Knoblauchzehen (fein gehackt)
Salz, frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
kleine Holzspießchen


Zubereitung: Aus Öl und Gewürzen eine Marinade herstellen. Das Fleisch in ca. 2 cm breite Würfel schneiden und darin für 1-2 Stunden im Kühlschrank marinieren. Die Würfel auf kleine Spieße stecken und dann grillen. In etwa 10 -12 Minuten sind die Spieße auf der Plancha-Platte fertig gebraten.

Dazu passt am besten eine original spanische Aioli:

3 Eigelb
5-6 Knoblauchzehen
1 ½ TL Senf
2 TL Zitronensaft
Salz und Rapsöl (oder anderes Öl) nach Bedarf

Zubereitung: Alle Zutaten bis auf das Öl in einen Mixer geben und durchmischen. Anschließend das Öl so lange tropfenweise dazugießen, bis nach und nach eine cremige Masse entsteht. Wie viel Öl nötig ist, hängt von der Größe der Eier und der individuellen Vorliebe ab. Auch das verwendete Öl kann nach Geschmack gewählt werden. Rapsöl ist dabei die geschmacksneutralste Variante. Wer es etwas herber mag, verwendet Olivenöl.

Zur Tapas-Platte reichen Sie am besten frisches Baguette.


Beleuchtung

Mottoparty